Innovationsworkshops

Die Durchführung von Innovationsworkshops mit Führungskräften und externen Experten ist einer unserer Schwerpunkte. Im Hinblick auf die Aufgabenstellung wählen wir geeignete Kreativitätstechniken und Bewertungsmethoden aus, um Innovationsideen zu generieren, zu selektieren und zu vertiefen. Wir übernehmen die Konzeption, Vorbereitung und Durchführung der Workshops.

Für den Erfolg eines Workshops ist eine gute Vorbereitung ausschlaggebend. Zielsetzung und thematische Abgrenzung sind in einer Vorbesprechung zu klären. In dieser Besprechung ist auch die Teilnehmerauswahl zu überlegen. Eine Mischung von Führungskräften aus verschiedenen Bereichen und unterschiedlichen Fachdisziplinen ist produktiver als eine abteilungsinterne Gruppe. Auch sollten unterschiedliche Kommunikations- und Denktypen vertreten sein.

Innovationsworkshops sind insbesondere für die strategische Ideenfindung ein geeignetes Instrument. Die Ideengenerierung wird dann auf das nach strategischen Gesichtspunkten ausgewählte Suchfeld fokussiert. Um auch zukünftige Entwicklungen zu berücksichtigen werden Einfluss nehmende Trends präsentiert und daraus Innovationsideen abgeleitet. Ein anderer Ansatz geht vom Innovationsbedarf der aktuellen und potenziellen Kunden aus. Originelle Ideen werden durch Einsatz spezieller Kreativitätstechniken (insbesondere Konfrontationstechniken) angeregt. Nach mehreren Bewertungs-, Auswahl- und Vertiefungsstufen liegt als Workshopergebnis eine überschaubare Zahl von aussichtsreichen Innovationsvorschlägen vor.

Unsere erfahrenen Moderatoren steuern den Methodeneinsatz und den Workshopablauf so, dass die strategische Ausrichtung gewährleistet ist, das kreative Denken angeregt wird, eine Verdichtung auf wenige aussichtsreiche Innovationsideen erfolgt und der Zeitrahmen eingehalten wird.

Hier erfahren Sie, wie Innovationsworkshops durchgeführt werden sowie weiter Informationen über die Ideenschmiede, ein modulares Konzept für Innovationsworkshops.

Ihre Ansprechpartner

Prof. Dr. Horst Geschka (Kontakt)

Martina Schwarz-Geschka (Kontakt)

Dr. Thomas Clausen (Kontakt)