Innovations­strategie

Wir unterstützen Unternehmen bei der Entwicklung der optimalen Innovationsstrategie für Geschäftsbereiche und Marken. Denn: Innovationen sichern Wettbewerbsvorteile. Innovative Marken schaffen Standards.

Deshalb ist schon die Innovationssuche strategisch auszurichten. Die Innovationsstrategie kanalisiert die Auswahl von Innovationssuchfeldern und die konkrete Ideenfindung. Gleichzeitig ist sie ein ausschlaggebendes Kriterium für die Ideenauswahl sowie die Produkt- bzw. Dienstleistungsgestaltung.

Den Rahmen für die Innovationsstrategie bilden die Unternehmensstrategie und -vision, die festlegen, in welche Richtung sich das Unternehmen entwickeln möchte.

Die richtige Innovationsstrategie für starke Marken

Kaufentscheidungen werden maßgeblich vom Markenbild beeinflusst – es sitzt in den Köpfen potenzieller Kunden fest und sollte jederzeit einen Wiedererkennungswert bieten. Deshalb berücksichtigen wir für etablierte Marken bei der Festlegung einer markenspezifischen Innovationsstrategie die konstituierenden Merkmale der Marke und stellen sie in den Fokus. Diese Merkmale gilt es, im Rahmen eines markenspezifischen Innovationsmanagements mit tragfähigen und relevanten Ideen zu stärken.

Innovationsstrategien in der Praxis

Auf Basis der Produkt-/Markt-Matrix zur Innovationssuche ermitteln wir die erfolgversprechendsten innovationsstrategischen Stoßrichtungen. Dabei bilden Charakter und Vision des Unternehmens, für das wir tätig werden, die Basis, denn: Die Innovationssuchfelder müssen zu den jeweiligen Entwicklungszielen passen. Aus diesem Grund sollten Sie sich zunächst folgende zwei Fragen stellen:

  • In welcher Form kommt eine Ausweitung der Aktivitäten auf andere Geschäftsfelder/Märkte in Frage?
  • In welcher Form wollen wir unser Produktangebot ausweiten?

Kern der Innovationsstrategie sind Innovationssuchfelder, die systematisch erarbeitet werden sollten. Als Innovationssuchfelder werden Themenschwerpunkte bezeichnet, in denen das Unternehmen künftig innovieren will bzw. Entwicklungspotenziale untersucht. Grundlage für die Aufstellung von Innovationssuchfeldern ist die interne Bestandsaufnahme der strategischen Ziele und Kompetenzen sowie eine umfassende Analyse der externen Einflüsse. Enthält die Strategie bereits Vorgaben zu Produktneuheiten, technologischen Innovationen oder andere konkrete Ausrichtungen für die Zukunft? Sofern vorhanden, können sich Rahmenbedingungen für die strategische Innovationssuche daran ausrichten.

Um relevante Zukunftsentwicklungen zu identifizieren, kommt schwerpunktmäßig die Szenariotechnik nach Geschka zum Einsatz.

Unsere Leistungen für Ihr Unternehmen

Als Experte für Innovationen und Marken legen wir die innovationsstrategische Ausrichtung und die Innovationssuchfelder gemeinsam mit Ihrem Unternehmen fest und unterstützen in den nachfolgenden Schritten im Innovationsprozess. Wir leiten Sie und Ihr Team an, geben Impulse und beantworten jederzeit Fragen.

Mehr über Methoden zur Erarbeitung einer Innovationsstrategie oder von Innovationssuchfeldern erfahren Sie hier.

Ihre Ansprechpartner

Für nähere Informationen oder zur Vereinbarung eines Beratungstermins wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Horst Geschka (Kontakt), Prof. Dr. Andrea Zirm (Kontakt) oder Martina Schwarz-Geschka (Kontakt).